Siebdruck auf Laufshirts


Bewährtes Druckverfahren

Der Siebdruck ist ein bewährtes Druckverfahren für Großauflagen auf bei Laufshirts und kann auch bei Textilien aller Art angewandt werden. Mit einem Logo oder einem Slogan versehen, wird im Handumdrehen ein effektives Werbemittel aus dem bedruckten Stoff. Ob Arbeitskleidung, Sportbekleidung oder Vereins-Shirts, das mit einem entsprechenden Motiv bedruckte Kleidungsstück zeigt die Zugehörigkeit des Trägers an, ein eigenes Laufshirt erhält mit einem beliebigen Aufdruck eine ganz persönliche Note.



Druckverfahren

Digitaler Flexdruck lässt sich sowohl auf hellen als auch auf dunklen Laufshirts anwenden und eignet sich perfekt für niedrige Druckzahlen. So macht dieser Textildruck es auch möglich, bei jedem sportlichen Ereignis ein anderes Laufshirt mit einem individuellen Druck zu tragen. So wird man in einer großen Gruppe schneller erkannt, was besonders für Sportler wichtig ist. Aber natürlich kann jeder, der es möchte, sich ein Laufshirt, ein Polo oder sogar einen Pullover mit einem Flextransferdruck veredeln lassen. Selbstverständlich verlieren die Farben eines Flextransferdrucks auch dann nicht ihre Leuchtkraft, wenn sie in der Maschine bei 40° gewaschen wurden.



Präzises Ergebnis

Um ein präzises Ergebnis zu erhalten, müssen die Siebdruckmaschine und der Rakel vor dem Drucken sorgfältig eingestellt werden. Entscheidend für die Qualität des Druckergebnisses ist auch die Grafik-Vorlage. Der Aufdruck ist langlebig und waschmaschinenbeständig.